+49 (0) 53 29 - 69 09 000

MO. - DO. 8 - 12 und 14 - 18 | FR. 8 - 12 UHR

Krankenhauszusatzversicherung Vergleich ✓ 1 Bett ✓ Wahlarzt

Krankenhauszusatzversicherungen vergleichen oder individuelle Beratung nutzen um für sich die beste Krankenhauspolice für 1-2 Bett, Chefarzt zu finden

1-2 Bett Wahlarzt / Chefarzt

Krankenhauszusatzversicherung 1-2 Bettzimmer Wahlarzt und Chefarzt vergleichen

Unfall & schwerer Krankheit

Krankenhauszusatzpolice Versicherungschutz bei Unfall und schwerer Krankheit

Zusatzpolice über Betrieb

Zusatzpolice über Betrieb > Krankenhauspolice > betriebliche Krankenversicherung

Verbesserte Unterbringung

Verbesserte Unterbringung beim Krankenhausaufenthalt > Ein- oder Zweibettzimmer

Die private Krankenhauszusatzversicherung für gesetzlich Versicherte sorgt dafür, dass auch der Kassenpatient in den Vorteil einer privatärztlichen Behandlung im Krankenhaus kommt, ohne, dass er mit der GKV=gesetzlichen Krankenversicherung über die Kostenübernahme diskutieren muss. In der Regel leistet die GKV nur nach dem Wirtschaftlichkeitsgebot, was in der Mehrzahl der Krankheitsfälle eine Chefarzt-/ Wahlarztbehandlung ausschließt! Eine Zusatzversicherung für Krankenhaus hilft hier!

Weitere nützliche Versicherungsprodukte für GKV Versicherte

Private Unfallversicherung für Unfälle in Ihrer Freizeit

Eine private Unfallversicherung bietet einen 24 Std. Schutz bei Unfällen während der Freizeit und im Beruf - mit Zusatzoption Krankenhaustagegeld. Weiterlesen >>>

Zu finanziellen Absicherung der Arbeitskraft kommt man an einer Berufsunfähigkeitsversicherung einfach nicht vorbei, aber es gibt auch andere Wege, die nicht so viel kosten.

Eine Arbeitskraftabsicherung über eine Berufsunfähigkeitsversicherung kann durch kein anderes Produkt ersetzt werden. Weiterlesen >>>

Fragen und Antworten zum Thema Krankenhauszusatzversicherung

Eine Krankenhauszusatzversicherung kann verschiedene Leistungen abdecken, darunter Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer, Chefarztbehandlung, Freie Krankenhauswahl, Zusätzliche Leistungen wie Genesungsgeld oder Rooming-in.

Für wen kann eine private Krankenhauszusatzversicherung sinnvoll sein

Eine Krankenhauszusatzversicherung kann für verschiedene Personengruppen von Interesse sein, insbesondere für diejenigen, die Wert auf zusätzlichen Komfort und individuellere medizinische Betreuung während eines Krankenhausaufenthalts legen. Hier sind einige Gruppen, die typischerweise eine Krankenhaus-Zusatzversicherung in Erwägung ziehen:Infos zum Sinn und Nutzen einer privaten krankenhauszusatzversicherung - Vergleich Krankenhauszusatzversicherungen für GKV Versicherte

  • Personen, die häufige Krankenhausaufenthalte erwarten: Menschen mit chronischen Krankheiten oder jene, die aus gesundheitlichen Gründen* regelmäßig stationär behandelt werden müssen, können von den zusätzlichen Leistungen profitieren.
  • Berufstätige, die schnelle Genesung benötigen: Personen, die aus beruflichen Gründen schnell wieder fit sein müssen, ziehen oft eine Krankenhauszusatz-Versicherung in Betracht, um durch bessere Betreuung eine schnellere Genesung zu ermöglichen.
  • Familien mit Kindern: Eltern, die sicherstellen möchten, dass ihre Kinder im Falle eines Krankenhausaufenthaltes bestmöglich betreut werden, können von den zusätzlichen Optionen wie Einzelzimmerunterbringung oder Behandlung durch spezialisierte Ärzte profitieren.
  • Ältere Menschen: Ältere Personen, die eine höhere Wahrscheinlichkeit für Krankenhausaufenthalte haben, können von den zusätzlichen Annehmlichkeiten und der besseren medizinischen Versorgung durch eine Krankenhaus-Zusatzversicherung profitieren.
  • Personen, die Wert auf Privatsphäre und Komfort legen: Einige Menschen bevorzugen es, in einem Einzelzimmer untergebracht zu werden, um mehr Privatsphäre und Ruhe während ihres Krankenhausaufenthaltes zu haben.

* Gesundheitlicher Vorerkrankungen sind der häufigste Grund für die Ablehnung einer Krankenhaus-Zusatzversicherung!

Welchen Vorteil kann die freie Arztwahl im Krankenhaus für Sie haben?

Die Option der freien Arztwahl im stationären Bereich, die häufig durch eine Krankenhauszusatzversicherung ermöglicht wird, bietet mehrere Vorteile, die für Patienten attraktiv sein können:

  1. Zugang zu Spezialisten: Freie Arztwahl ermöglicht es den Patienten, sich von einem spezialisierten Arzt oder einem führenden Experten in einem bestimmten medizinischen Fachbereich behandeln zu lassen. Dies kann besonders wichtig sein bei komplexen oder seltenen Erkrankungen.
  2. Erfahrung und Kompetenz: Oftmals sind es erfahrene Ärzte wie Chefärzte, die durch solche Versicherungsoptionen wählbar sind. Diese Ärzte bringen in der Regel eine höhere Fachkompetenz und umfangreiche Erfahrung mit, was die Behandlungsqualität steigern kann.
  3. Vertrauen und Sicherheit: Die Möglichkeit, einen Arzt im Krankenhaus nach persönlichen Präferenzen auswählen zu können, stärkt das Vertrauen des Patienten in die Behandlung. Ein höheres Maß an Vertrauen in den behandelnden Arzt kann zu einer besseren Compliance mit Behandlungsplänen und zu einer positiveren Einstellung zur Genesung führen.
  4. Kontinuität der Behandlung: In einigen Fällen ermöglicht die freie Arztwahl, dass Patienten auch im Krankenhaus von ihrem gewohnten Arzt behandelt werden können, was die Kontinuität der Versorgung verbessert und die Kommunikation zwischen Patient und Arzt erleichtert.
  5. Individuelle Betreuung: Mit der Wahl eines bestimmten Arztes kann der Patient oft von einer individuelleren und auf seine spezifischen Bedürfnisse zugeschnittenen Betreuung profitieren.

Diese Vorteile können insbesondere bei schwerwiegenden oder langwierigen medizinischen Problemen eine entscheidende Rolle spielen und dazu beitragen, dass Patienten eine optimale Behandlung erhalten.

Freie Wahl der Unterbringung im Krankenhaus Mehrbett oder 1-2 Bettzimmer

In Deutschland gibt es Möglichkeiten, die Wahl der Unterbringung im Krankenhaus mitzubestimmen. Während der gesetzlich Versicherte in der Regel im Rahmen der allgemeinen Krankenhausleistungen einen Anspruch auf ein Mehrbettzimmer hat, kann der privat Versicherte je nach gewählten Vollkostentarif durchaus den Anspruch auf eine verbesserte Unterbringung haben. Wer bei der Unterbringung mitbestimmen will, kann entweder die Mehrkosten entweder aus eigener Tasche bezahlen oder er verfügt über eine entsprechende Zusatzversicherung für KrankenhausKassenpatient im Mehrbettzimmer oder Privatpatient im 1-2 Bettzimmer bei einer Krankenhausbehandlung Sie haben die Wahl

  1. Allgemeine Krankenhauszimmer: Das sind die Standardzimmer, die von den meisten Patienten genutzt werden. Sie sind in der Regel mit mehreren Betten ausgestattet und bieten grundlegende Einrichtungen.
  2. Privatzimmer: Diese Zimmer bieten mehr Privatsphäre und Komfort, da sie nur für einen Patienten vorgesehen sind. Sie können mit einem eigenen Bad und zusätzlichen Annehmlichkeiten wie einem Fernseher ausgestattet sein. Die Kosten für ein Privatzimmer sind in der Regel höher als für ein Gemeinschaftszimmer.
  3. Luxus- oder Suite-Zimmer: In einigen Krankenhäusern gibt es auch luxuriösere Optionen, die wie ein Hotelzimmer gestaltet sind und zusätzliche Annehmlichkeiten wie einen separaten Wohnbereich und Mahlzeiten à la carte bieten. Diese Zimmer sind oft deutlich teurer als Standard- oder Privatzimmer.
  4. Spezialisierte Einrichtungen: Für bestimmte medizinische Bedingungen oder Verfahren können spezialisierte Einrichtungen wie Intensivstationen, pädiatrische Einheiten oder Geburtsstationen zur Verfügung stehen. Diese Einrichtungen bieten oft eine spezialisierte Pflege und Ausstattung.
    Die Verfügbarkeit und Kosten dieser Optionen können je nach Gesundheitssystem und Krankenhaus variieren. In einigen Fällen können Patienten mit privater Krankenversicherung | stationärer Zusatzversicherung zur GKV - oder zusätzlichen finanziellen Mitteln die Möglichkeit haben, eine bestimmte Art der Unterbringung zu wählen, während in anderen Fällen die Entscheidung von medizinischen Kriterien oder der Verfügbarkeit abhängen kann.

Die Verfügbarkeit und Kosten dieser Optionen können je nach Gesundheitssystem und Krankenhaus variieren. In einigen Fällen können Patienten mit privater Krankenversicherung, einer Krankenhaus-Zusatzversicherung oder zusätzlichen finanziellen Mitteln die Möglichkeit haben, eine bestimmte Art der Unterbringung zu wählen, während in anderen Fällen die Entscheidung von medizinischen Kriterien oder der Verfügbarkeit abhängen kann.

Leistungstipps stationäre Ergänzungsversicherung für Kinder oder Erwachsene

Eine stationäre Zusatzversicherung für Kinder ist eine Art von Krankenversicherung, die zusätzliche Leistungen im Falle einer stationären Behandlung im Krankenhaus abdeckt. Die Krankenhaus-Zusatzversicherung kann verschiedene Leistungen umfassen, wie z.B. die Unterbringung in einem Einzelzimmer, die Kosten für spezielle Behandlungen oder medizinische Geräte, die während des Krankenhausaufenthalts benötigt werden.
Mögliche Leistungsinhalte einer stationären Ergänzungsversicherung zur GKV

  1. Häufig gewünschte Tarifinhalte einer Krankenhauspolice für Kinder:
    • Rooming in - Begleitperson im Krankenhaus
    • Ambulante OP´als Privatpatient mitversichert
    • Differenzkostenerstattung bei Wahl eines anderen als in der Überweisung genannten Krankenhauses
    • Ersatzkrankenhaustagegeld
    • 1 Bettzimmer
    • Wahlärztliche Leistungen (Spezialist mitversichert)
    • Keine Begrenzung auf die Gebührenordnung
    • Privatkliniken uneingeschränkt mitversichert
    • Gemischte Anstalten mitversichert
    • Der Tarif soll im Erwachsenenalter Altersrückstellungen bilden.
  2. Immer wieder gewünschte Leistungen von Erwachsenen im Krankenhaus:
    • 1 oder 2 Bett Chefarzt
    • Übernahme des Krankenhauseigenanteils von 10 EUR für die ersten 28 Tage
    • Optionsrecht auf Höherversicherung - Wechsel in die PKV

Eine stationäre Zusatzpolice zur GKV für Erwachsene ist eine Ergänzung zur regulären Krankenversicherung, die speziell auf die Deckung von Kosten abzielt, die im Zusammenhang mit einem Krankenhausaufenthalt entstehen können. Eine Krankenhaus-Zusatzversicherung für Kinder kostet nicht viel, sollte daher für jedes Kind vorhanden sein. 

Vorteil keiner Begrenzung der GOÄ bei einer Krankenhausheilbehandlung - der privat versicherte Kassenpatient

Die Möglichkeit, nicht an die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) gebunden zu sein, bietet in Deutschland, insbesondere für Privatpatienten und deren Ärzte, einige Vorteile gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). So können bei einer Krankenhausheilbehandlung nicht nur den Arzt wählen, der Sie behandelt, sondern darüber hinaus sich auch Behandlungen durch Ärzte leisten, die aufgrund Ihrer Spezialisierung ihr Honorar nicht mehr im Rahmen der GOÄ abrechnen.Privatpatienten in Krankenhäusern, die nicht an die GOÄ gebunden sind, erfahren oft eine individuellere Betreuung, da die Abrechnung flexibler gestaltet werden kann und Ressourcen möglicherweise zielgerichteter eingesetzt werden.

  1. Erweiterte Behandlungsmöglichkeiten für Patienten: Patienten, die privat versichert sind oder selbst zahlen, können oft Zugang zu Behandlungen im Krankenhaus erhalten, die über das Standardangebot der GKV hinausgehen. Dies umfasst innovative Therapien durch Spezialisten und Medikamente, die nicht immer von der GKV abgedeckt sind.
  2. Kürzere Wartezeiten und individuellere Betreuung: Privatpatienten profitieren häufig von kürzeren Wartezeiten für Termine und Eingriffe. Ärzte haben oft mehr Zeit für die individuelle Beratung und Behandlung, was zu einer personalisierten Medizin führt.
  3. Anreiz für medizinische Innovationen: Da Privatpatienten und ihre Ärzte nicht strikt an die GOÄ oder die Leistungskataloge der GKV gebunden sind, können neuere und teurere Behandlungsmethoden bei der stationären Behandlung eher zum Einsatz kommen, was die medizinische Innovation fördert.
  4. Nutzung von Spezialkliniken: In Privatkliniken, die nicht an die GOÄ gebunden sind, können oft zusätzliche oder spezialisierte medizinische Leistungen angeboten werden, die über den Rahmen der von der GKV genehmigten Leistungen hinausgehen.
  5. Spezialservice durch privaten Krankenversicherer: Teilweise bieten Versicherer für Ihre Kunden eine Option an, bei denen Sie das für die Diagnose beste Krankenhaus, den besten Behandler anbieten. Das kann bei schweren Krankheiten ein riesengroßer Vorteil sein!

Bitte beachten Sie im Zusammenhang mit der privatärztlichen Behandlung im Krankenhaus und Überschreitung der GOÄ dringend das Thema Abdingungserklärung!

Vorsicht ärztliche Kosten über GOÄ bedürfen eines zusätzlichen Vertrages zwischen Arzt und Patient

Der zusätzliche Vertrag bezüglich einer Abrechnung über die Gebührenordnung für Ärzte im Krankenhaus hinaus bedeutetet den Abschluss einer Abdingungserklärung. Eine "Abdingungserklärung" bezüglich des Honorars eines Arztes in einem Krankenhaus bezieht sich oft auf eine Vereinbarung zwischen dem Patienten und dem Arzt oder Krankenhaus, bei der von der üblichen Gebührenordnung abgewichen wird. In Deutschland sind solche Vereinbarungen besonders relevant, wenn es um privatärztliche Leistungen geht.Eine "Abdingungserklärung" im Kontext eines Krankenhauses bezieht sich typischerweise auf eine Erklärung oder Vereinbarung, bei der bestimmte Rechte oder gesetzlich vorgeschriebene Ansprüche von Patienten abgeändert oder aufgehoben werden

  1. Praktisches Beispiel: Ein Arzt im Krankenhaus bietet eine spezielle Behandlung an, die nicht vollständig von der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung abgedeckt ist. Der Patient wünscht diese Behandlung dennoch und vereinbart mit dem Arzt, dass er bereit ist, dafür zusätzlich zu zahlen. In diesem Fall wird eine Abdingungserklärung erstellt, in der die Kosten und die genaue Leistung festgehalten werden.
  2. Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ): Normalerweise berechnen Ärzte in Deutschland ihre Leistungen nach der Gebührenordnung für Ärzte. Bei einer Abdingungserklärung kann jedoch ein anderer Tarif vereinbart werden, der über den üblichen Sätzen liegt. Dies ist besonders bei spezialisierten oder zusätzlichen Leistungen der Fall, die nicht von der Krankenversicherung abgedeckt sind.
  3. Versicherungsaspekte: Patienten sollten prüfen, wie solche Vereinbarungen von ihrer Krankenversicherung behandelt werden. Private Krankenversicherungen übernehmen möglicherweise nicht die zusätzlichen Kosten, die über die reguläre Gebührenordnung hinausgehen. Wichtig ist, dass der private Krankenversicherer - die Krankenhaus-Zusatzversicherung, die zusätzliche Kosten des Arztes übernehmen. Sinnvollerweise ist diese im Vorfeld zu prüfen!

Falls Sie mehr über die rechtlichen Aspekte oder die genaue Anwendung von Abdingungserklärungen im Krankenhauskontext erfahren möchten, könnte es hilfreich sein, einen spezialisierten Rechtsanwalt zu konsultieren oder sich direkt an das Krankenhaus zu wenden.

Anbieter

VSC Assekuranz-Makler®
UG (haftungsbeschränkt)
Unter den Birken 14
38707 Schulenberg | Clausthal-Zellerfeld

Landkreis Goslar - Harz

Tel.: +49 (0) 53 29 - 69 09 000
Fax: +49 (0) 53 29 - 69 09 001

www.vsc-assekuranz-makler.de
info (at) vsc-assekuranz-makler.de

 

Versicherungsvergleiche für Prämiensparer und oder leistungsbewußte Verbraucher bundesweit über das Internet

Versicherungsmakler nach § 34d
Reg.nr: D-33BS-Y37NQ-45
Eingetragene Marke ® 30 2015 108 4605



Vor-Ort Service Clausthal-Zellerfeld
Adolph-Roemer-Str. 18
38678 Clausthal-Zellerfeld - Landkreis Goslar

Mo.- Fr. von 9:00 bis 12:00 Uhr
Di. und Do. von 16:00 bis 18:00 Uhr
Und nach Vereinbarung

Folgen Sie uns