+ 49 (0) 53 29 - 69 09 000
Mo. - Do. 8 - 18 | Fr. 8 - 14 Uhr
Onlineberatung

Private Unfallversicherung ▷ Unfalltarife hier vergleichen & sparen

Unfallvorsorge - Versicherungsschutz 24h am Tag - bei Freizeit & Beruf - gegen finanzielle Folgen einer unfallbedingten Invalidität

Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten Ihren privaten Unfallschutz umfangreich zu verbessern - über eine private Unfall-Versicherung können Sie sich im Beruf und während der Freizeit gegen die finanziellen Folgen eines Unfalls umfangreich absichern. Anders als die gesetzliche Unfallversicherung die Sie während der Arbeit und auf dem direkten Arbeitsweg schützt, kann die private Unfallpolice sie auch gegen die Folgen von Freizeitunfällen schützen!

Unfallversicherung Vergleich

Unfallversicherung Vergleich

Unfallversicherungen diverser Anbieter im Preis + Leistungsvergleich - FAQ + Tipps & Unfall-Zusatzpolicen

Informieren Sie sich hier über diverse private Unfallversicherungen, vergleichen Sie die Unfalltarife in Preis- & Leistung und finden Sie heraus, welche Unfallversicherungspolice neben einer BU-Vorsorge am besten zu Ihnen passt.
  • Unfallbegriff: Leistung bei Unfall durch:
    • Eigenbewegungen, Impfschäden, Infektionen n. Hautverletzungen durch Tiere, Herzinfakt, Sekundenschlaf
  • Gliedertaxe: Geringe Anrechnung eines Mitwirkungsanteils bei mehr als ...% bei gesundheitlichen Vorschäden
  • Invalititätsleistungen / Rente / Unfalltod: Vorschussleistung (wenn Unfall-Todesfallsumme nicht vereinbart ist)
  • Unfall-Krankenhaustage-/Genesungsgeld (KHT/GG) / Unfall-Krankentagegeld:
  • Zusatzleistungen: Such-, Bergungs- und Rettungskosten, Kosmetische Operationen, Haushaltshilfe/Nachhilfe

Weitere nützliche Versicherungsprodukte als Ergänzung zur privaten Unfallversicherung

Image
Krankentagegeld nach Unfall nicht jede Unfallpolice enthält eine Krankentagegeldabsicherung - Infos zur Verdienstausfallvorsorge. Weiterlesen >>>
Die private Haftung macht auch vor Hobbys nicht hat. So muss man einige private Freizeitaktivitäten wie z.B. Jagen, Paragleiten, Drachenfliegen, Kitessurfen und vieles mehr über eine extra für diese Tätigkeit kalkulierte Haftpflichtversicherung absichern, da die Privathaftpflicht-Versicherung diese Risiken oft nicht abdeckt.
Wer nach einem Unfall berufsunfähig wird profitiert von einer zuvor abgeschlossenen Berufsunfähigkeitsversicherung. Weiterlesen >>>

Kurzinfos zum Thema Unfallversicherung

Auf dieser und den folgenden Seiten erhalten Sie weitere Informationen zur :

  • private Unfallversicherung, Versicherungsschutz 24h rund um die Uhr bei Freizeit, Sport und Job
    • Unfallrentenversicherung
    • Unfalltagegeldversicherung - Genesungsgeld
      • private Krankentagegeldversicherung
    • Krankenhaustagegeld aus der Unfallversicherung
    • Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung - Worste CasePolice
  • Kinder-Unfallversicherung
  • Firmen Unfallversicherung - Gruppenunfallversicherung
  • Spezial Unfalltarife für Handwerker
  • Unfallversicherung für Profi-Sportler

Der Unfallbegriff, was ist ein Unfall im Rahmen der Unfallversicherung

Die Definition eines Unfalls steht eigentlich in nahezu allen Unfallversicherungsbedingungen. Sie lautet wie folgt;

  • P = Plötzlich
  • A = von außen
  • U = unfreiwilliges
  • K = auf den Körper
  • E = Ereignis

Ein Unfall im Sinne der allgemeinen Versicherungsbedingungen liegt vor, wenn die versicherte Person durch ein plötzlich von außen unfreiwilliges auf den Körper einwirkendes gesundheitsschädigendes Ereignis geschädigt wurde. In Erweiterung dieser Definition leisten die modernen Unfalltarife auch wenn der Unfall durch ein körperliches Ereignis entstanden ist. Hier sind uns folgende Ereignisse bekannt:

  • Unfälle durch Herzinfarkt oder Schlaganfall
  • Herzinfarkt oder Schlaganfall innerhalb einer Stunde nach dem Unfall gelten als Unfallfolge
  • Bewusstseinsstörungen durch Alkohol beim bis xx %o Führen von Kfz
  • Bewusstseinsstörungen durch epileptische Anfälle, Krampfanfälle
  • Bewusstseinsstörungen durch Einwirkung von Witterungsbedingungen (z.B. hitzebedingte Kreislaufreaktion)
  • Bewusstseinsstörungen durch Herz- und/oder Kreislaufstörungen oder Schlafwandel
  • Unfälle aufgrund Einschlafens beim Lenken von Fahrzeugen
  • Freizeitrennen mit Karts auf Kartbahnen

Invalidität und Leistung aus der Privaten Unfallversicherung

Wer eine private Unfallversicherung hat, kann sie darauf verlassen, dass nach Feststellung der Invalidität eine vertraglich vereinbarte Leistung innerhalb des Invaliditätsgrades erbracht wird.

Invalidität = Dauerhafte Beeinträchtigung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit

Erbracht wird die nach der Versicherungssumme und Progression vereinbarte Kapitalleistung

Achtung:

Bei älteren Versicherungsnehmern kann eine tarifliche Einschränkung vorliegen und die Kapitalleistung als Rente gezahlt werden!

Wichtig:

Die Unfallmeldung muss rechtzeitige erfolgt sein – in der Regel 48 Stunden

Bitte prüfen Sie in Ihren Bedingungen immer bis wann die Invalidität festgestellt sein muss

 

Weiterlesen >>>

Gliedertaxe – als Grundlage der Invaliditätsleistung aus der Unfallversicherung:

Über die Gliedertaxe werden die Invaliditätsgrade von einzelnen Körperteilen, z.B. Finger, Hand, Arm, Bein oder der Sinnesorgane festgelegt und die vereinbarte Invaliditätsleistung unter Berücksichtigung der gewählten Invaliditäts- und Progressionsstaffel an den VN ausgezahlt.

Sind Körperteile oder Organe nicht auf der Gliedertaxe aufgeführt wird der Invaliditätsgrad über eine Ermittlung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit dargestellt.

Weiterlesen >>>

Impressum           Unternehmen           AGB           Datenschutz          Erstinformation

main-menu